Nachrichten des Jahres 2014 zur Greiffenberger Mühle

Müllerausbildung - MOZ-Artikel vom 04.12.2014

04.12.2014 Exkursion zur Greiffenberger Mühle

Die Märkische Oderzeitung berichtet von einem Besuch angehender Hobbywindmüller der Greiffenberger Mühle.

Seit einigen Wochen besuchen die Vereinsmitglieder Ingo Waligora und Gerolf Rother eine zweijährige Müllerausbildung in Berlin-Britz, um später dann den Mühlenbetrieb in Greiffenberg durchführen zu können.

Im Rahmen dieser Ausbildung führten sie ihre Mitschüler in einer Exkursion zum Mühlenhügel in Greiffenberg und zu geborgenen und eingelagerten Bauteilen der historischen Mühlentechnik.

Den vollständigen Artiekl finden Sie in der Online-Ausgabe der MOZ.

Am Schindelbock an der Mühle Greiffenberg am 03.10.2014

Am Schindelbock an der Mühle Greiffenberg am 03.10.2014

Weitere Fotos vom Tag finden Sie auf der Seite
Offene Mühlentür.

03.10.2014 Tag der offenen Mühlentür

Zum Tag der deutschen Einheit statteten viele Besucher auch der Mühle in Greiffenberg einen Besuch ab. Sie konnten sich über den Baufortschritt informieren, am Schindelbock das traditionelle Bearbeiten von Holzschindeln ausprobieren und bei schönstem Wetter, bei Kaffee und Kuchen den Ausblick und ein kleines Konzert mit Akkordeon und Geige genießen.

Eröffnet wurde zudem eine Dauerverkaufsausstellung des verstorbenen Angermünder Malers Klaus Seidel. Seine Werke (u.a. die Hakenterrasse in Stettin) können Sie gern besichtigen und erwerben. Der Erlös kommt dem Wiederaufbau der Mühle zugute. Falls an der Infotafel an der Straße das Schild "Mühle offen" zu sehen ist, wird Sie unser "Mühlenkobold" Ingo Waligora gern herumführen.

Oder Sie vereinbaren einen Termin mit Herrn Fichtmüller (033335 41354), der für weitere Auskünfte zur Verfügung steht.

Vor der Papiermühle Barlinek

Vor der Papiermühle Barlinek

28.09.2014 Besuch des Partnervereins in Polen

Unser Vereinsvorstand besuchte die Papiermühle Barlinek, einen beeindruckenden Gebäudekomplex mit gut erhaltener Mühlentechnik und einer Ausstellung zur Geschichte dieser und anderer Mühlen in der Region.

Anschließend besichtigten wir auch ein zweites Projekt des Vereins: ein großes Gutshaus aus Fachwerk aus dem 18. Jahrhundert.

Hier die Fotos vom tollen Ausflug: Papiermühle Barlinek.

Kleines Gruppenfoto

Kleines Gruppenfoto

Ein paar Fotos vom Vormittag finden Sie hier: Besuch polnischer und französischer Mühlenfreunde.

12.09.2014 Besuch aus Polen und Frankreich

Ein fröhliches Kennenlernen gab es spontan auf Initiative der polnischen Mühlenfreunde der Papiermühle in Barlinek, die mit ihren Gästen aus Frankreich auf der Reise nach Holland einen Stop in Greiffenberg einlegten.

Große Anerkennung und Bewunderung gab es auf Seiten der ausländischen Gäste gegenüber der Leistung und dem Durchhaltevermögen der Vereinsmitglieder in Greiffenberg. Ebenso staunten aber auch die deutschen Gastgeber, welche Vielfalt an Mühlen es in Polen und Frankreich gibt, insbesondere, dass diese so gut erhalten und genutzt werden.

Die Mühle Greiffenberg erhält Straßenanschluss

Die Mühle Greiffenberg erhält Straßenanschluss

20.08.2014 - Die Mühle erhält Straßenanschluss

Durch einen Straßenbaubetrieb konnte kurzfristig und schnell ein Weg hoch zur Mühle und dessen fachmännischer Anschluss an die Straße realisiert werden. Damit ist die Zufahrt für Besucher zum Parkplatz und für Lieferungen und Transporte bis auf den Mühlenhügel nicht mehr so vom Wetter abhängig, da vorher der Weg durch Regen schnell verschlammte. 

Verabschiedung der MAE-Arbeitskräfte

Verabschiedung der MAE-Arbeitskräfte

Einige Fotos vom Abend finden Sie unter Bilder/Verabschiedung.

18.07.2014 Verabschiedung MAE-Kräfte

Nach längerem und erfolgreichem Einsatz der MAE-Kräfte Ingo Waligora, Günther Kloß und Michael Schuka, die von Lothar Konrad und Simone Mühle vom Bildungswerk Angermünde betreut wurden, bedankten sich die Mühlenvereinsmitglieder mit einem kleinen Geschenk, einem leckeren Abendessen und einem geselligen Beisammensein.

Die MAE-Kräfte führten wichtige Arbeiten aus, wie z.B. die Restaurierung alter Mühlgegenstände, insbesondere die Restaurierung alter Türen zum Einsatz in der Mühle. Besonders schön und wichtig ist auch die Fertigstellung des Mühlen-Modells im Maßstab 1:10, das schon häufig bei verschiedenen Vereinsaktivitäten gezeigt werden konnte.

Gruppenfoto mit Engagierten Bürgern Angermündes

Gruppenfoto mit Engagierten Bürgern Angermündes

Spendenzusagen Engagierter Bürger Angermündes

Spendenzusagen Engagierter Bürger Angermündes

12.06.2014 Besuch in der Mühle

Prominente und erfolgreiche Unternehmer und Personen des gesellschaftlichen Lebens wie Hardy Nauendorf (Geschäftsführer Druckerei Nauendorf), Siegmund Bäsler (Präsident Unternehmervereinigung Uckermark) und Christian Uhlig (Bildhauer) vom Freundeskreis Engagierter Bürger der Region Angermünde e.V. besuchten kurz nach dem Mühlentag die Mühle Greiffenberg, um sich von den Mitgliedern des Mühlenvereins den Stand des Projektes zeigen und erklären zu lassen.

Dieser Besuch zeigt das wachsende Interesse der Menschen der Region am Projekt und ebenso zeigen die Spenden und Spendenzusagen der Besucher die zunehmende Unterstützung in materieller aber auch ideeller Hinsicht.

Die Mitglieder des Vereins bedanken und freuen sich sehr über diesen Besuch, der viel Mut macht.

Nebenstehendes Foto zeigt den Pappteller, auf dem die großzügigen Spendenzusagen der Besucher festgehalten wurden, da normales Schreibpapier gerade nicht verfügbar war. Diese Geste drückt also auch die Spontaneität der Anwesenden aus :-)

Mühlenzoll zum Mühlentag 2014

Mühlenzoll zum Mühlentag 2014

Das Band vor dem Eingang der Mühle Greiffenberg wird durchschnitten

Das Band vor dem Eingang der Mühle Greiffenberg wird durchschnitten

09.06.2014 Deutscher Mühlentag 2014 in Greiffenberg

Nach dem Gottesdienst wurde von vielen Helfern das Mühlenhaus traditionell mit einem Scherenschnitt eröffnet. Die neugierigen Gäste erwartete ein schöner Innenraum, der Platz für kleine Konzerte bietet. Was an diesem Mühlentag auch sofort genutzt wurde. Jörg Berkner hatte ein umfangreiches Programm an eigenen Liedern und bekannten Songs parat, die er mit Gesang, Mundharmonika und Gitarre darbot.

Außerdem konnte die zusätzliche Eröffnung des Aufstiegs bis unters Dach gefeiert werden. Unter der "Haube" in der Spitze waren provisorische Fenster eingelassen, sodass die Besucher einen noch weiteren Blick über Greiffenberg und die Uckermark genießen konnten. Das Wetter spielte wieder mal wunderbar mit.

Auch das finanzielle Ergebnis war großartig. Ca. 4000 Euro wurden eingenommen, die zum überwiegenden Teil dem Wiederaufbau zur Verfügung stehen.

Impressionen vom Mühlentag

Tischler Ulf Dannenberg beim Einbau der Mühlenfenster

Tischler Ulf Dannenberg beim Einbau der Mühlenfenster

Hier noch ein paar Ansichten auf die Fenster und aus den Fenstern...

 

04.06.2014 neue Fenster für die Mühle

Mal in großen, mal in kleinen Schritten geht der Mühlenauf- und ausbau voran. Wobei die Größe der Schritte relativ zu sehen ist. Auch bei drei eher kleinen, einfach verglasten Fenstern, die nun im Mühlkörper vorhanden sind, kann man durchaus von einem großen Schritt sprechen, da das Innere der Mühle nun eine noch schönere Atmosphäre durch das Tageslicht bekommt.

Vielen Dank an den Tischler Ulf Dannenberg aus Hohenwutzen, der noch kurz vor dem Mühlenfest und trotz seiner vollen Auftragsbücher den Fenstereinbau realisieren konnte.

25.05.2014 Wahlen

Anlässlich der Kommunal- und Europawahlen ist es eine gute Gelegenheit, den Mühlenaufbau zu unterstützen.

Wir beteiligen uns am Vereinswettbewerb der DIBA:
https://verein.ing-diba.de/kultur/16278/verein-zur-foerderung-von-landwirtschaft-handwerk-und-kultur-ev

Sie könnten drei Stimmen für den Verein abgeben.
1. "Abstimm-Code" anfordern anklicken
2. SMS lesen, innerhalb von 24 Stunden Code eingeben und "Abstimmen" anklicken

Unser Verein könnte 1000 Euro gewinnen. Wäre doch toll, oder ? Und erzählen Sie es weiter...

Gruppenfoto mit Ministerpräsident Dietmar Woidke

Gruppenfoto mit Ministerpräsident Dietmar Woidke

Bildergalerie vom Nachmittag.

09.04.2014 - Besuch des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg hielt sein Wort, das Projekt Mühle Greiffenberg und die Vereinsmitglieder aus der Nähe und besser kennenzulernen.

In einer kleinen Ansprache zeigte er sich beeindruckt von der Initiative und dem Durchhaltevermögen der Vereinsmitglieder, den Wiederaufbau der Windmühle voranzubringen.

Er sicherte weitere Unterstützung durch ihn und die Landesregierung zu.

In einer anschließenden Sitzung der Vereinsmitglieder wurde finanzielle Unterstützung auch bei der Absicherung des Mühlenkörpers gegen Brand- und Sturmschäden durch die Sparkasse Uckermark zugesichert.

Kleine Überraschung von Hans-Eberhard Ernst

Kleine Überraschung von Hans-Eberhard Ernst

16.02.2014 - 20 Jahre Verein zur Förderung von Landwirtschaft, Handwerk und Kultur e.V.

In einer kleinen Feierstunde wurde heute in der historischen Schmiede in Schönermark  dem 20-jährigen Bestehen des Trägervereins des Mühlenprojektes gedacht. Die beiden Gründungsmitglieder Ute Kaulfersch und Horst Fichtmüller erinnerten an den Anfang im Jahre 1994 und an Ereignisse im Laufe der Jahre.

Hans-Eberhard Ernst und weitere Gratulanten überreichten Horst Fichtmüller als Vorsitzendem und neugebackenem Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande Blumen und Geschenke.

Anschließend trafen sich die Gäste im Heimatmuseum Schönermark zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen.

Hier ein paar Bilder: 20 Jahre Verein

Treffen mit Mühlenfreunden aus Britz (Berlin)

Treffen mit Mühlenfreunden aus Britz (Berlin)

12.02.2014 - Treffen auf dem Mühlenhügel

Die Aktivitäten rund um den Aufbau der Windmühle Greiffenberg sind im Winter 2013/2014 nicht zum Stillstand gekommen. Der Ausbau im Inneren durch die Zimmerei Bohm geht weiter. Davon konnten sich vier begeisterte Mühlenfreunde aus Berlin, die den Galerieholländer im Britzer Garten betreiben, überzeugen. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein im geheizten Bauwagen wurden Erfahrungen ausgetauscht und die künftige Zusammenarbeit abgesprochen.

"Kleid" für die Mühle Greiffenberg

"Kleid" für die Mühle Greiffenberg

Der Wiederaufbau geht weiter. Dank der Unterstützung von vielen kleinen und großen Sponsoren finanzieller und materieller Art, kann die Winterfestmachung des Mühlengrundkörpers voranschreiten und hoffentlich bald abgeschlossen werden.

Von der Stadt Angermünde gab es "die ersten zehntausend Euro", wie Hans-Eberhard Ernst humorvoll doppeldeutig anmerkte.

Weitere Details und Bilder finden Sie auf der Seite Nachrichten 2013.

Plakat zum Richtfest August 2013

Plakat zum Richtfest August 2013

Richtfest am 30.08.2013, 15:00 auf dem Mühlenhügel

Das Richtfest als nächster Schritt zum Wiederaufbau der historischen Erdholländermühle ist Geschichte und war ein schönes Fest.

Sehen Sie ein paar Impressionen: Fotos vom Richtfest.

Plakat von Hans E. Ernst für den Deutschen Mühlentag 2013.

Deutscher Mühlentag 20.05.2013 in Greiffenberg

Liebe Mühlenfreunde,

der ideelle Wert dieses Festtages auf dem Mühlberg für den Aufbauwillen und die Hilfsbereitschaft ist nicht darstellbar, wohl aber die klingende Münze. Knapp 2500,- Euro sind gesammelt worden und das Interesse an Schindelspenden (1 m² = 161 €) und Fenstern (719 €) steigt.

Der Verein zur Förderung von Landwirtschaft, Handwerk und Kultur e.V. dankt Ihnen für den Besuch unseres Mühlenfestes, für die Teilnahme an der Grundsteinlegung und für Ihre Spende, mit der Sie unser Bauvorhaben unterstützen und die Bedeutung des Wiederaufbaus dieses technischen Denkmals und uckermärkischen Wahrzeichens bezeugen.

Glück zu!
 
Horst Fichtmüller, Vorsitzender