Unsere Mühle - kurzer historischer Überblick

  • Standort im Zuge der Landschaftsplanung von Lenné festgelegt.
  • Erbaut 1830 durch den in Greiffenberg ansässigen Mühlenbaumeister Stechow.
  • Bauherr war der Greiffenberger Müller- und Bäckermeister Bernhard Heide.
  • Gefertigt als Achtkant-Erdholländer, völlig aus Holz und mit zwei Mahlgängen.
  • Der Mühlkörper wurde verschindelt.
  • Höhe 10 Meter, Kappe 4,75 Meter Höhe.
  • Das Vordrehen der Haube mit dem Flügelkreuz erfolgte mit dem Krühwerk.
  • Bis 1938 arbeitete die Mühle als Getreidemühle.
  • Durch eine im Ort errichtete Industriemühle wurde die Mühle unrentabel und daraufhin stillgelegt
  • Durch Krieg, Nachkriegszeit und mangelndes gesellschaftliches Interesse setzte der Zerfall der Mühle ein.
  • Bemühungen zur Wiederherstellung seit 1994.
  • Dem Zerfall hielt das Bauwerk bis 2006 stand.
  • 2006 - Bergung der Reste und des Dieselmotors.
  • 2012 - Sanierung des historischen Fundaments.
  • Juli 2013 - Beginn des Wiederaufbaus aus eigenen Mitteln (ohne gängige Förderprogramme)
  • August 2013 - Richtfest für das Mühlengrundgerüst (Achtkant)
  • Winter 2013/2014 - Winterfestmachung
  • Februar 2014 - Ausbau des Erdgeschosses für einen nutzbaren Raum, zeitgleich Errichtung eines Fundaments für Diesel- und Elektromotor im Inneren
  • August 2014 - Befestigung des Mühlenweges und Anschluss an die Straße mit Pflastersteinen
  • Februar 2016 - Einbau sanierte Königswelle und neu gefertigtes Kammrad
  • Frühjahr 2016 - Verschindelung
  • Sommer 2016 - Wiederinbetriebnahme des historischen Dieselmotors

Weitere Details zur Geschichte der Mühle und zur Geschichte des Wiederaufbaus der Mühle finden Sie auch in dem Artikel von Horst Fichtmüller aus dem Jahr 2006 in den Mühlennachrichten.

Öffnungszeiten

Die Mühle steht Besuchern zu verschiedenen Anlässen, wie z.B. dem Deutschen Mühlentag, offen. In der Saison (Pfingsten bis 03.10.) hat die Mühle jeden Samstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet und Vereinsmitglieder stehen für eine besichtigung und Ihre Fragen zur Verfügung.

Wenn außerhalb dieser Zeiten zu erkennen ist, dass sich Menschen an oder in der Mühle aufhalten, versuchen Sie Ihr Glück und erklimmen Sie den Mühlenhügel. Der Aufstieg lohnt in jedem Fall.

Sie können gern einen Termin mit Herrn Fichtmüller (033335 41354) vereinbaren, der für weitere Auskünfte zur Verfügung steht.